Die Schützengesellschaft Riggisberg heisst Sie herzlich willkommen. 

Über Beiträge wie Bilder und Resultate freut sich der Webmaster.

 

Eidg. Feldschiessen 2019: 24. - 25. Mai 2019

mit grosser Festwirtschaft bei uns in Riggisberg: Details

 

Veteranen-Cup: Resultate 1. Runde

 

Gruppe Oechtle gewinnt in der Kategorie Sport Stafelalp-Schiessen! Herzliche Gratulation!

Roland Kislig und Reto Zimmermann schossen beide 78 Punkte, Fritz Kislig 77 Punkte, Thomas Rickli 75 Punkte und Toni von Niederhäusern 73 Punkte. Als weiterer Schütze in dieser Kategorie erreichte Kurt Stucki 71 Punkte. 

Rangliste Kategorie Sport:

1. Oechte     SG Riggisberg                       381 Punkte

2. Grube       Fultigen Militär                     378 Punkte

3. Adler        Kehrsatz-Zimmerwald FS       377 Punkte

4. Lisiberg    Kehrsatz-Zimmerwald FS       375 Punkte

5. Granit      Blumenstein FS                     371 Punkte

Total nahmen in dieser Kategorie 11 Gruppen teil.

Grasburgschiessen 2019:

Roland Kislig siegt in der Kategorie Sport mit 70 Punkten (Einzel 23 P., Serie 24 P., Kniend 23 P.) und gewinnt einen Karabiner als Bundesgabe. Herzliche Gratulation! Rangliste

Gruppen: Riggisberg 1 belegt mit 478 Punkten den 17. Rang, Riggisberg 2 mit 439 Punkten den 29. Rang

 

Mittelländisches Landesschiessen 2022:

Die Delegierten des MSSV beschlossen einstimmig, das nächste Landesschiessen im Gürbetal durchzuführen. Wir gehören zu den Trägervereinen. 

 

Hauptversammlung vom 1. März 2019: 

Erstmals konnte unser Präsident Toni von Niederhäusern die neuen Mitglieder der aufgelösten RKK-Schützen begrüssen. Es waren 41 Schützinnen und Schützen im Restaurant Adler, Riggisberg, anwesend.

Wahlen: Ursula Rickli-Messerli wird Nachfolgerin von Rudolf Brunner als Kassierin, Adrian Aeschbacher ersetzt Christine Pulfer als Schiess-Sekretär. Wir wünschen den Neugewählten viel Erfolg und Befriedigung in ihren neuen Chargen.

Unser Verein besucht Ende Juni das Schwyzer Kantonalschützenfest sowie Ende September das Emmentalische Landesschiessen

Ehrungen: Ruedi Messerli, Muntelier, wurde mit der kantonalen Feldmeisterschaft (34 Karten für Obligatorisch und Feldschiessen) ausgezeichnet. Ebenso erhielten Toni von Niederhäusern und Adrian Aeschbacher die 3. Feldmeisterschaft (24 Karten für Obligatorisch und Feldschiessen). Herzliche Gratulation.

Kleine Jahresmeisterschaft 2018:

1. Ernst Pulfer             215 Punkte (OP 82 Punkte, Feldschiessen 64 Punkte, Vorübung Feldschiessen 69 Punkte)

2. Franz Messerli         215 Punkte (OP 82 Punkte, Feldschiessen 63 Punkte, Vorübung Feldschiessen 70 Punkte)

3. Jöggu Baumberger   215 Punkte (OP 80 Punkte, Feldschiessen 67 Punkte, Vorübung Feldschiessen 68 Punkte)

4. Bruno Stettler 214 P., 5. Ernst Hirsig 213 P., 6. Reto Zimmermann 212 P., 7. Adrian Aeschbacher 209 P, 8. Rudolf Brunner 209 P., 9. Heinz Messerli 208 P., 10. Peter Schmied 208 P. (total 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer)

Grosse Jahresmeisterschaft 2018:

1. Friedrich Kislig         Durchschnitt 111.44 %

2. Reto Zimmermann   Durchschnitt 110.76 %

3. Ernst Pulfer             Durchschnitt 110.52 %

4. Roland Kislig 109.19%, 5. Thomas Rickli 108.56%, 6. Werner Rüegsegger 107.93%, 7. Franz Messerli 107.79%, 8. Ernst Hirsig 107.72%, 9. Jöggu Baumberger 107.71%, 10. Peter Schmied 106.87% (total 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer)

 

21. Altjahres-Schluss-Schuss-Schiessen vom 29. Dezember 2018:

Nebel verhinderte 300m-Schiessen – Teilnehmerrekord trotz Alternativprogramm

Eine dicke Nebelbank verhinderte das traditionelle 300m-Schiessen in der Oechtle. Das OK unter der Leitung von Jöggu Baumberger wich kurzerhand auf ein spannendes Alternativprogramm aus: 10 Schuss Luftgewehrschiessen und 3 Würfe Dart. Die kleinste Differenz gewinnt. Der Wettkampf mit 31 schiessenden Männer und Frauen konnte in der kalten Oechtlenhalle ausgetragen werden. Diese Anzahl bildete einen neuen Rekord. Zum Aufwärmen gab es Glühwein. Im Sääli der Ornithologen wurde gejasst, Uno gespielt oder einfach ein bisschen über Gott und die Welt diskutiert. Nach dem Wettkampf freuten sich alle auf die von Franz Messerli wiederum fein gekochte Erbsmuessuppe für die 44 Anwesenden. Dazu wurden reichlich Züpfe, 27 Gnagi und 18 Paar Schweinswürste zur Suppe genossen. Nach der Rangverkündigung gab es schönes Dessertbuffet. Dieser unfallfrei durchgeführte Anlass endete zu später Stunde und ist für alle Anwesenden wiederum ein unvergesslicher Anlass. Herzlichen Dank an alle OK-Mitglieder und allen, welchen zum guten Gelingen beigetragen haben.

Damendoppelsieg

Die ersten neun Rangierten erhielten einen Preis. 3 Teilnehmer waren besser im Dart als im Luftgewehrschiessen. Ranglistenauszug:

1.    Nadia von Niederhäusern      Differenz 0    Luftgewehr 72         Dart 72

2.    Daniela Brönnimann             Differenz 0     Luftgewehr 52         Dart 52

3.    Fritz Kislig                            Differenz 0     Luftgewehr   4        Dart   4

4.    Werner Stalder                     Differenz 1     Luftgewehr 42        Dart 43

5.    Adrian Aeschbacher              Differenz 2     Luftgewehr 39         Dart 37

6.    Kurt Pulfer                           Differenz 9     Luftgewehr 85         Dart 76

7.    Ernst Hirsig                          Differenz 9     Luftgewehr 60         Dart 51

8.    Walter Rüegsegger                Differenz 9    Luftgewehr 19         Dart 28

9.    Peter Schmied                       Differenz 12  Luftgewehr 55         Dart 67

10. Ursula Keusen                        Differenz 17  Luftgewehr 34         Dart 17

 

Herzliche Gratulation!


Siegerbild: Daniela, Nadia, Fritz

Die Dartscheibe als 2. Disziplin

Luftgewehr als 1. Disziplin

D'Gnagi chöme guet...

s'Ärbsmuess brucht si Zyt. Mmh, mi schmöckts.

Definitiv isch hüt nüt mit 300m-Schiesse

guet glade isch haub troffe

Guet zyle, de git's äs Zähni

Da chame säch druf fröiä - ä Guetä

Mir warte ufs Auternativprogramm...

Dr schön Gabetisch
 

 

 

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen "Gut Schuss".


 

Besucher gesamt seit 09.07.2016 : 41464 davon heute: 1

Letzte Aktualisierung: 11.05.2019